Slide item 1

Integrale Sicherheitsberatung und Sicherheitsplanung

  • Management-Beratung
  • Technologie-Beratung
  • Produktunabhängig und neutral
Slide item 3

Sicherheitsberatung für Logistikcenter und Industrieanlagen

  • Vermeidung von Produktionsausfällen
  • Sicherstellung Lieferverfügbarkeit
  • Industie 4.0 und Sicherheit
Slide item 2

Mit kompetenter Sicherheitsberatung zu integralen Sicherheitssystemen

  • Modern und intelligent
  • Zukunftsorientiert
  • Hochskalierbar

Sicherheitskonzept

sicherheitskonzept, sicherheitsstrategie

Sicherheitskonzept - Umsetzung und Arbeitsschritte

Jedes Bau- oder Organisationsprojekt benötigt heute ein umfassendes Sicherheitskonzept, welches basierend auf einem Betriebskonzept die Risiken analysiert, die Sicherheitsanforderungen und Sicherheitsmassnahmen für die Kostenkalkulation, die Bauplanung und die Umsetzung liefert. Dabei sind inbesondere auch an die Risiken der Betrieblichen Sicherheit zu denken.

Die Sicherheitsstrategie und Sicherheitspolitik als Grundlage für das Sicherheitskonzept

In erster Priorität soll mit einem Minimum an Kosten die Risikosituation des Unternehmens bzw. des Gebäudeobjekts auf ein akzeptables Niveau reduziert werden. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, sind frühzeitig mit den Bauherrenvertreter die Sicherheitsstrategie sowie die Sicherheitsanforderungen aus den Betriebskonzepten abzuleiten und zu definieren. Dabei geht es darum, mit den Bauherrenvertreter die Sicherheitsstrategien zu erarbeiten, um darauf basierend die richtigen integralen und intelligenten Sicherheitskonzepte in sich schlüssig konzipieren zu können. Die Sicherheitsanfoderungen sind dabei umfassend zu definieren: Security, Safety, Umweltschutz, Informationssicherheit / Cyber Security, Betriebskontinuitätsanforderungen und Verfügbarkeit von Kernservices, usw. Darauf basierend werden dann die ersten Entwürfe der Sicherheitskonzepte erarbeitet und mit den Bauherrenvertreter und Mietern besprochen.

Die notwendigen Arbeitsschritte zum integralen Sicherheitskonzept

  • Rahmendokument und Basis: Sicherheitsstrategie und -politik
  • Risikosituation abbilden (Bedrohungsbild) und Schutzziele formulieren
  • GAP-Sicherheitsanalyse (Lückenanalyse): Feststellung des Ist-Zustands und Schwachstellen (baulich-technisch, organisatorisch)
  • Risikoanalyse mit neutraler Bewertung des Risikopotenzials und Erarbeitung der Risikoportfolios
  • Definition Sicherheitsmassnahmen (baulich-technisch, organisatorisch, personell)
  • Ermittlung der Investitions- und Betriebskosten
  • Ermittlung alternativer Sicherheitslösungen
  • Feststellung und Bewertung vorhandener Restrisiken
  • Planung und Umsetzung der Sicherheitsmassnahmen (baulich-technisch, organisatorisch, personell)
  • Erarbeitung Betriebliches Sicherheitskonzept mit Sicherheitsstandards
  • Erarbeitung Notfallmanagement und Krisenmanagement
  • Sicherheitsrevision: Vorgaben für das Qualitätsmanagement (Revision und Audits), Identifizierung Verbesserungspotentiale

 

Wer kann Sie bei der Umsetzung Ihres Sicherheitskonzepts unterstützen?
Kontaktieren Sie uns. Gerne sprechen wir mit Ihnen über die verschiedenen Möglichkeiten.

Sicherheitskonzepte gehören seit über 25 Jahren zu unserem Kerngeschäft. Sie profitieren von den langjährigen Erfahrungen unserer Sicherheitsspezialisten in der Erarbeitung und Umsetzung von Sicherheitskonzepten. Wir unterstützen Sie als Bauherrenvertreter genauso wie als Generalplaner, Architekt oder Fachplaner.
Eugen Leibundgut, Partner RM Risk Management AG

nach oben