Notfallmanagement und Notfallhandbuch

notfallmanagement, notfallhandbuch

Im Mittelpunkt des Notfallmanagements stehen Notfälle, die zu Unterbrechungen oder Einschränkungen der Geschäftstätigkeit führen, aber mit Hilfe vorbereiteter Notfallpläne bewältigt werden können. Beispiele sind: Brandfall, Bombendrohung, Evakuierung, usw.

Je besser vorbereitet ein Unternehmen, ein Betrieb oder eine Behörde auf solche Herausforderungen ist, desto handlungsfähiger ist sie und desto leichter kann sie mögliche Schäden begrenzen.

Das Video nebenan illustriert, wie man mit unseren OptiRisk Vorlagen für das Notfallmanagement sehr effizient und rasch ein Notfallhandbuch erstellen kann. Dabei sind über grafische Menustrukturen die Checklisten und Führungshilfsmittel miteinander einsatzgerecht verlinkt. Auf diese Art und Weise wird die Anwendbarkeit für den Benutzer und das rasche Auffinden der benötigten Informationen wesentlich erleichtert. 

Das Notfallhandbuch kann dabei einen wesentlichen Beitrag zur Ereignisbewältigung leisten. Darin sind die wichtigsten Checklisten und Führungshilfsmittel zu finden. Zugleich dient das Notfallhandbuch im Notfallmanagement dazu, die Führungskräfte und Mitarbeitenden auszubilden. Das Notfallhandbuch dient dann sozusagen als Ausbildungsgrundlage.

 

Notfallmanagement und Krisenmanagement

Krisen zeichnen sich dadurch aus, dass in ihnen sehr flexibel gehandelt werden muss und dazu aufgrund einer sehr individuellen Lagebeurteilung nicht unbedingt auf vorbereitete Notfallpläne zurückgegriffen werden kann. Grössere Unternehmen und Behörden verfügen daher oft neben dem Notfallmanagement über ein eigenes Krisenmanagement, das für die Reaktion auf derart gravierende Ereignisse zuständig ist. Wenn darüber hinaus Unternehmen und Behörden einen besonders hohen Sicherheitsanspruch haben, werden dementsprechend hohe Anforderungen an deren Krisenmanagement gestellt. Hier finden Sie weitere Informationen und Dokumente zum Thema Krisenmanagement.

 

Notfallmanagement - Führungsphasen und Führungsverantwortung

Die Klärung der Frage, wer führt zu welchem Zeitpunkt und hat somit die Verantwortung für die eingeleiteten Notfallmassnahmen, ist in vielen Unternehmen zu wenig oder gar nicht definiert bzw. geklärt. Auch Themen wie Führungsübergaben in der Ereignisbewältigung und damit auch die Frage der Entlastung der entsprechenden Führungskräfte, sind meist nicht geregelt. Das führt zu Missverständnissen und Fehlern.

Für das Notfallmanagement und Krisenmanagement sind die Führungsphasen und die damit verbundene Führungsverantwortung zwingend vor einem Ereignis zu definieren.

 

Rasch professionelle Lösungen mit unseren OptiRisk Vorlagen für das Notfallmanagement (siehe dazu auch Video, oben rechts)

OptiRisk Notfallplan / Evakuierung

OptiRisk Notfallplan Vorlagen

OptiRisk Notfall / Evakuierung Vorlagen

 

Kontaktieren Sie uns. Gerne sprechen wir mit Ihnen über die verschiedenen Möglichkeiten einer Unterstützung bei der Erarbeitung eines Notfallhandbuchs.

Sie müssen das Rad bei der Umsetzung des Notfallmanagement bzw. bei der Erarbeitung eines Notfallhandbuchs nicht neu erfinden! Beschleunigen Sie die Umsetzung mit dem OptiRisk Tool Notfallplan / Evakuierung und Fachdokumenten die von Fachkräften weltweit akzeptiert werden.
Eugen Leibundgut, Partner RM Risk Management AG

nach oben