Slide item 1

Integrale Sicherheitsberatung und Sicherheitsplanung

  • Management-Beratung
  • Technologie-Beratung
  • Produktunabhängig und neutral
Slide item 3

Sicherheitsberatung für Logistikcenter und Industrieanlagen

  • Vermeidung von Produktionsausfällen
  • Sicherstellung Lieferverfügbarkeit
  • Industie 4.0 und Sicherheit
Slide item 2

Mit kompetenter Sicherheitsberatung zu integralen Sicherheitssystemen

  • Modern und intelligent
  • Zukunftsorientiert
  • Hochskalierbar

Flucht- und Rettungsplan

flucht- und rettungsplan, fluchtwegplan, fluchtplan, rettungsplan

Flucht- und Rettungsplan / Fluchtwegplan nach DIN ISO 23601

Ein Flucht- und Rettungsplan dient der Darstellung von Flucht- und Rettungswegen in Gebäuden und soll den Weg zum nächstmöglichen Ausgang ins Freie bzw. zu einem sicheren Ort anzeigen. Er ist gut sichtbar anzubringen und soll zusätzlich das Verhalten im Brandfall- oder bei Unfällen aufzeigen. Ein Flucht- und Rettungsplan ist ein auf das Wesentliche reduzierter Grundriss eines Geschosses bzw. Lageplan eines grossflächigen Gebäudes.

Ein Fluchtplan oder ein Rettungsplan wird nach DIN ISO 23601 erstellt. Auch Besucher oder Gäste haben die Möglichkeit, einen Flucht- und Rettungsplan zu studieren und sich über die bestehenden Fluchtwege, Feuerlösch- und Meldeeinrichtungen, Erstehilfeeinrichtungen und Verhaltensregeln zu informieren.

Es ist wichtig, Fluchtpläne und Rettungspläne seitenrichtig darzustellen und anzubringen, um die Erkennbarkeit zu gewährleisten. Weiterhin ist der Standort des Planes so zu wählen, dass dieser möglichst auffällt und wahrgenommen wird.

Wenn Sie ein Muster des Flucht- und Rettungsplans sehen möchten, können Sie sich hier das PDF-Dokument herunterladen.

 

Gestaltungsgrundlagen und Plan-Anforderungen gemäss DIN ISO 23601

Folgende Mindestanforderungen gelten für einen Flucht- und Rettungsplan

a)  Der genaue Standort des Betrachters muss angegeben werden.
b)  Müssen farbig angelegt sein.
c)  Ein von der Grösse der baulichen Anlage abhängiger Massstab: 1:100, 1:250, 1:350
d)  Innerhalb der baulichen Anlage einheitlich im Layout
e)  Gut sichtbar und lesbar
f)   Mindestwert für das Lichtspektrum Ra ≥ 40
g)  Hintergrund der Flucht- und Rettungspläne: weiß oder nachleuchtend weiss
h)  Mindestgröße beträgt 297 mm × 420 mm (A3)
i)   Müssen immer auf dem neuesten Stand sein
j)   Ausrichtung des angebrachten Planes muss aus der Sicht des Betrachters lagerichtig sein
k)  Sicherheitszeichen verwenden, die denen in der baulichen Anlage und der ISO 7010 entsprechen
l)   Müssen eine Legende haben
m) Standardüberschrift: „Flucht- und Rettungsplan“
n)  Darstellung von Sammelstellen

 

Erstellung Flucht- und Rettungsplan

Vorbereitung

Die vom Kunden oder Architekten bereitgestellten Unterlagen (Papier-Grundrisse, dwg- oder dxf-Dateien oder PDF-Dateien) dienen als Grundlage für die Erstellung der Flucht- und Rettungspläne.

Erstellung der Master-Vorlagen für die Flucht- und Rettungspläne

Auf der Basis der DIN ISO 23601 werden die Master-Vorlagen (Layouts) für die Flucht- und Rettungspläne erstellt, mit dem Auftraggeber besprochen und durch diesen für die weiteren Arbeiten freigegeben.

Begehung

Im Rahmen einer Objekt-Begehung wird durch unsere Sicherheitsspezialisten der Bestand der Feuerlöscher, Erste-Hilfe-Einrichtungen und Meldeeinrichtungen (Brandalarm-Handtaster) erfasst sowie die Aktualität der Fluchtwege und deren Kennzeichnung überprüft. Zugleich werden die Standorte für Flucht- und Rettungspläne festzulegt. Die Fluchtpläne und Rettungspläne müssen dann diesen Standorten angepasst und lagerichtig dargestellt werden.

Notwendigkeit und Zweck einer Begehung als Qualitätsmerkmal

Mit der Objekt-Begehung durch Sicherheitsspezialisten steigern Sie die Qualität der Gestaltung der Flucht- und Rettungspläne wesentlich. Der Zweck einer Objekt-Begehung ist:

  • Überprüfung der Gebäude-Grundrisse: Anhand der Gebäude-Grundrisse wird während der Besichtigung überprüft, ob diese noch mit den bestehenden Plänen übereinstimmen. Falls nicht, müssen die CAD-Pläne aktualisiert werden oder ggf. die PDF-Dateien (falls keine CAD-Pläne vorhanden sind) entsprechend nachgeführt werden.
  • Überprüfung und Aufnahme der Signaletik-Komponenten: Die einzelnen Komponenten und deren Standorte (Sammelplatz, Defibrillatoren, Feuerlöscher, Handfeuerlöscher, Brandalarm-Handtaster, Wasserlöschposten, Erste-Hilfe Ausrüstung, usw.) werden aufgenommen und mit den Brandschutzplänen überprüft. Identifizierte Differenzen können danach in den vorhandenen Plänen nachgeführt werden. Die Standorte der Komponenten werden anschliessend mit der entsprechenden Symbolik im Flucht- und Rettungsplan eingezeichnet.

Gestaltung und Planinhalte der Flucht- und Rettungspläne und Zimmerpläne für Hotels

Ein Fluchtplan oder ein Rettungsplan für Verwaltungs- und Bürobauten, Industrieanlagen, usw. aber auch Zimmerpläne für Hotelbauten werden nach DIN ISO 23601 erstellt. Alle Pläne sind in Deutsch, Englisch, Französich und Italienisch erhältlich.

Ausdruck und Kontrolle

Nach Erstellung der Flucht- und Rettungspläne durch unsere Sicherheitsspezialisten müssen die Pläne durch den Auftraggeber vor der Montage im Gebäideobjekt kontrolliert werden. Die Änderungswünsche werden danach zeitnah eingearbeitet, so dass die Pläne anschliessend im Gebäude montiert werden können.

 

Wer kann Sie bei der Erarbeitung oder Aktualisierung der Flucht- und Rettungspläne unterstützen / entlasten?
Kontaktieren Sie uns. Gerne sprechen wir mit Ihnen über die verschiedenen Möglichkeiten.

Die Qualität der Flucht- und Rettungspläne zeichnet sich nicht dadurch aus, dass ein Plan optisch richtig erscheint, sondern im Ernstfall richtig ist.
Eugen Leibundgut, Partner RM Risk Management AG

nach oben